Aktuelles

Neuigkeiten aus dem VIA Unternehmensverbund


Zentrum AktionsRaum

Häusliche Ergotherapie bei Demenz

Die Praxis für Ergotherapie im Zentrum AktionsRaum bietet Menschen mit leichter bis mittlerer Demenz Lösungen für die Alltagsbewältigung im häuslichen Umfeld. Neben der therapeutischen Aktivierung verbleibender Ressourcen finden Angehörige hier kompetente und persönliche Beratung, Anleitung und Begleitung beim Umgang mit der Krankheit. Darüber hinaus steht Ihnen das Praxisteam für die Vermittlung von weiterführenden Hilfsangeboten zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema: www.via-ergotherapie.de


Zentrum AktionsRaum

Häusliche Ergotherapie bei Demenz

Die Praxis für Ergotherapie im Zentrum AktionsRaum bietet Menschen mit leichter bis mittlerer Demenz Lösungen für die Alltagsbewältigung im häuslichen Umfeld. Neben der therapeutischen Aktivierung verbleibender Ressourcen finden Angehörige hier kompetente und persönliche Beratung, Anleitung und Begleitung beim Umgang mit der Krankheit. Darüber hinaus steht Ihnen das Praxisteam für die Vermittlung von weiterführenden Hilfsangeboten zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema: www.via-ergotherapie.de

Pfefferberg Theater

Spielplan Februar 2018

Im hauseigenen Theater der Schankhalle Pfefferberg sind Schauspiel und Kunst zu Hause. Ob Hexenberg Ensemble, Gastspiele hochkarätiger Compagnien, Aufführungen für Kinder oder glanzvolle Abendveranstaltungen – bis zu 226 Plätze und das ganz besondere Ambiente des Theatersaals laden Sie ein.

Karten können Sie online, an der Theaterkasse oder über das Kartentelefon 030 93 93 58 555 kaufen.
Weitere Informationen unter www.pfefferberg-theater.de



Pfefferberg Theater

Spielplan Februar 2018

Im hauseigenen Theater der Schankhalle Pfefferberg sind Schauspiel und Kunst zu Hause. Ob Hexenberg Ensemble, Gastspiele hochkarätiger Compagnien, Aufführungen für Kinder oder glanzvolle Abendveranstaltungen – bis zu 226 Plätze und das ganz besondere Ambiente des Theatersaals laden Sie ein.

Karten können Sie online, an der Theaterkasse oder über das Kartentelefon 030 93 93 58 555 kaufen.
Weitere Informationen unter www.pfefferberg-theater.de

Pfefferberg Theater Spielplan Januar / Februar 2018

PDF – 644 kB


Auszeichnung für Rollenfang

Jurypreis der PSD Bank

Wir sind erfreut, verkünden zu können, dass das VIA Projekt Rollenfang mit dem Jurypreis der PSD Bank für vorbildliche soziale Projekte ausgezeichnet wurde. Wir möchten uns aufs herzlichste dafür bedanken, insbesondere auch bei allen Unterstützern unserer Bewerbung, die bei der Online-Abstimmung zur Preisvergabe äußerst zahlreich für Rollenfang votiert haben. Rollenfang ist eine Plattform für Inklusion in Film und Fernsehen, der Preis eine so schöne Anerkennung wie willkommene Unterstützung, um sich für mehr Präsenz von Schauspieler*innen mit Beeinträchtigungen auch weiterhin stark machen zu können.

Weitere Informationen unter www.rollenfang.de


Auszeichnung für Rollenfang

Jurypreis der PSD Bank

Wir sind erfreut, verkünden zu können, dass das VIA Projekt Rollenfang mit dem Jurypreis der PSD Bank für vorbildliche soziale Projekte ausgezeichnet wurde. Wir möchten uns aufs herzlichste dafür bedanken, insbesondere auch bei allen Unterstützern unserer Bewerbung, die bei der Online-Abstimmung zur Preisvergabe äußerst zahlreich für Rollenfang votiert haben. Rollenfang ist eine Plattform für Inklusion in Film und Fernsehen, der Preis eine so schöne Anerkennung wie willkommene Unterstützung, um sich für mehr Präsenz von Schauspieler*innen mit Beeinträchtigungen auch weiterhin stark machen zu können.

Weitere Informationen unter www.rollenfang.de

Bundesteilhabegesetz

Eine Reise ins Ungewisse?!

Mit der übergeordneten Frage „Wie setzt Berlin das Bundesteilhabegesetz (BTHG) um?“ fand am 08. November 2017 in der Schankhalle Pfefferberg eine trägerübergreifende Fachtagung mit Vorträgen, Podiumsdiskussion und Workshops zu den Schwerpunkten Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen, seelischen Behinderungen und die Abgrenzung zur Pflege statt. In den Vorträgen wurde deutlich, dass Teilhabe ein gesamtgesellschaftliches Zukunftsprojekt mit ungewissen Folgen ist. Viele Erwartungen und Ängste bestimmten die anschließende Podiumsdiskussion. Einigkeit zur Kooperationsbereitschaft zur gelingenden Umsetzung des BTHG gab es sowohl von Seiten des Senats als auch von Seiten der sozialen Träger. Mit gemischten Gefühlen und Erwartungen kamen Besucher*innen in die abschließenden Workshops zu ICF und Bedarfsplanung, der neue Assistenzbegriff, Neuausrichtung der Teilhabe, die unabhängige Teilhabeberatung, Chancen der Integration für Arbeit, und das BTHG für Betroffene und Angehörige. Die durchweg positiven Rückmeldungen zur Tagung lassen darauf schließen, dass eine Fortsetzung dieser Veranstaltung notwendig ist.
Weitere Informationen unter www.via-qualifizierung.de



Bundesteilhabegesetz

Eine Reise ins Ungewisse?!

Mit der übergeordneten Frage „Wie setzt Berlin das Bundesteilhabegesetz (BTHG) um?“ fand am 08. November 2017 in der Schankhalle Pfefferberg eine trägerübergreifende Fachtagung mit Vorträgen, Podiumsdiskussion und Workshops zu den Schwerpunkten Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen, seelischen Behinderungen und die Abgrenzung zur Pflege statt. In den Vorträgen wurde deutlich, dass Teilhabe ein gesamtgesellschaftliches Zukunftsprojekt mit ungewissen Folgen ist. Viele Erwartungen und Ängste bestimmten die anschließende Podiumsdiskussion. Einigkeit zur Kooperationsbereitschaft zur gelingenden Umsetzung des BTHG gab es sowohl von Seiten des Senats als auch von Seiten der sozialen Träger. Mit gemischten Gefühlen und Erwartungen kamen Besucher*innen in die abschließenden Workshops zu ICF und Bedarfsplanung, der neue Assistenzbegriff, Neuausrichtung der Teilhabe, die unabhängige Teilhabeberatung, Chancen der Integration für Arbeit, und das BTHG für Betroffene und Angehörige. Die durchweg positiven Rückmeldungen zur Tagung lassen darauf schließen, dass eine Fortsetzung dieser Veranstaltung notwendig ist.
Weitere Informationen unter www.via-qualifizierung.de


Fort- und Weiterbildungsangebote

Neues Programm 2018

Das neue Programmheft 2018 des Kompetenzverbunds Soziales und Gesundheit steht Ihnen ab sofort zum Download zur Verfügung und bietet eine große Auswahl an Fort- und Weiterbildungsangeboten. Weiterhin zentrales Thema bleibt auch im Jahr 2018 das „Bundesteilhabegesetz“. Neu hinzugekommen sind die Bereiche „Genesung begleiten“ und "Balance im Arbeitsalltag".


Fort- und Weiterbildungsangebote

Neues Programm 2018

Das neue Programmheft 2018 des Kompetenzverbunds Soziales und Gesundheit steht Ihnen ab sofort zum Download zur Verfügung und bietet eine große Auswahl an Fort- und Weiterbildungsangeboten. Weiterhin zentrales Thema bleibt auch im Jahr 2018 das „Bundesteilhabegesetz“. Neu hinzugekommen sind die Bereiche „Genesung begleiten“ und "Balance im Arbeitsalltag".

Programmheft 2018: Kompetenzverbund Soziales und Gesundheit Berlin

PDF – 7,058 kB

VIA Ambulanter Pflegedienst

Testergebnis: Sehr gut

Am 14. Juni 2017 wurde der Ambulante Pflegedienst der VIA Pflege gGmbH erneut vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft. Der Pflegedienst wurde hierbei in den Bereichen „Pflegerische Leistungen“, „Ärztlich verordnete Leistungen“, „Dienstleistung und Organisation“ sowie die  Klientenzufriedenheit geprüft. Ganz neu fand auch eine Abrechnungsprüfung der erbrachten und abgerechneten Leistungen statt.
Dank der pflegefachlich sehr guten und außerdem liebevollen und klientenorientierten Pflege unserer Pflegekräfte konnten wir auch in diesem Jahr wieder ein sehr gutes Ergebnis erreichen.



VIA Ambulanter Pflegedienst

Testergebnis: Sehr gut

Am 14. Juni 2017 wurde der Ambulante Pflegedienst der VIA Pflege gGmbH erneut vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft. Der Pflegedienst wurde hierbei in den Bereichen „Pflegerische Leistungen“, „Ärztlich verordnete Leistungen“, „Dienstleistung und Organisation“ sowie die  Klientenzufriedenheit geprüft. Ganz neu fand auch eine Abrechnungsprüfung der erbrachten und abgerechneten Leistungen statt.
Dank der pflegefachlich sehr guten und außerdem liebevollen und klientenorientierten Pflege unserer Pflegekräfte konnten wir auch in diesem Jahr wieder ein sehr gutes Ergebnis erreichen.